Ommm...

Daniela-Wandl©Tanja-Wagner.jpg

Es ist Sonntagabend und ich habe mittlerweile gefühlt 327 Entwürfe dieses Vorwortes wieder in den digitalen Papierkorb geschmissen.

Mir fehlen die Worte (was mir zugegeben selten passiert). Es ist so unfassbar, was in unserer Welt passiert. Und damit meine ich nicht allein die Pandemie, die uns seit einem Jahr in Atem hält. Ich meine damit auch die Auswirkungen auf die Kultur und die Menschen, unsägliche Hetzjagden in der virtuellen Welt oder Herz- und Hirnlosigkeit, die wie durch ein Brennglas sichtbar werden. Aaahhh ... Oder besser gesagt: Ommm!

Ich bin zutiefst überzeugt, dass Kultur, Kleinkunst, Musik, Kabarett immens schädlich sind – für Herz- und Hirnlosigkeit. Und dass die regelmäßige Konsumation davon bessere und klügere Menschen macht. Und wissen Sie, was das beste Mittel gegen den Blues ist? Vorfreude.

Also haben wir, in der ehrlichen, tiefen Hoffnung, diese nicht zu enttäuschen – ommm! – ein besonders pralles, freches, wildes, vorlautes, nicht steuerbares, stimmungsvolles Programm zusammengestellt.

Jetzt ist das Vorwort doch noch was geworden … Dabei hätte es eigentlich gereicht, wenn ich geschrieben hätte: Wir freuen uns ganz außerordentlich auf unsere Künstler*innen und auf Sie, unser wunderbares Publikum!

Daniela Wandl & das Team der Bühne im Hof

PS: Neues Format – kluge Köpfe – Stellenwert der Kultur – „Bühne im Gespräch“ – Alfred Dorfer … siehe hier.

Zum Programm Herbst 2021

 

Ein Auszug aus unserem
Herbstprogramm 2021: 

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden